Z-Kurs Nephrologische Ernährungstherapie

Essen und Trinken wird zum existenziellen Thema, wenn gewohnte Ernährungsweisen aufgegeben werden müssen, weil sie das eigene Leben gefährden. Für Menschen mit Nierenfunktionsstörungen stellt es einen gravierenden Einschnitt in ihre bisherige Lebensweise dar, wenn sie vor der Notwendigkeit stehen, ihre gewohnte Ernährungsweise zu ändern. Ein an den Krankheitsstand angepasstes, optimales Ernährungsmanagement gehört für sie zur medizinischen Basistherapie. Die Entwicklung des entgleisten Katabolismus und Malnutrition und daraus resultierend erhöhte Morbidität und Mortalität gilt es zu verhindern. Im Spannungsfeld zwischen medizinischer Notwendigkeit und menschlicher Unzulänglichkeit bekommt die fachkompetente Betreuung und Beratung dieser Patienten eine hohe Bedeutung. Wir Diätassistenten unterstützen den Patienten in seiner schwierigen Lage, begleiten ihn auf seinem mühevollen Lernweg und versuchen damit, ein Stück Lebensqualität für den Patienten zu erhalten.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Anatomische, physiologische und biochemische Grundlagen
  • Spezielle Krankheitslehre und Ernährungsmedizin bei Nierenfunktionsstörungen
  • Ernährungsstandards nach nationalen und internationalen Richtlinien
  • Ernährungstherapeutische Maßnahmen in der Prädialysephase
  • Allgemeine Richtlinien für die Nährstoffzufuhr bei Hämo- und Peritonealdialyse
  • Interventionsmaßnahmen bei Malnutrition als häufigster Komplikation bei Nierenersatztherapie
  • Ernährungstherapeutische Maßnahmen beim nephrotischen Syndrom
  • Programme zur interaktiven Ernährungsplanung
  • Schulungsprogramme zum Phosphat- und Kaliummanagement
  • Ernährungspsychologie
    - Essen und Trinken ist mehr als nur Nahrungsaufnahme.
    - Die Bedeutung von Essgewohnheiten beim chronisch kranken Menschen.
  • Ernährungskommunikation unter dem Gesichtspunkt der Beziehungsgestaltung zum Dialysepatienten mit dem Ziel der Übernahme von Selbstverantwortung
  • Patientenorientierte Beratungsarbeit
    - Die Kunst der Gesprächsführung
    - Beratung - und subjektive Wirklichkeit
    - Beratung - ganz praktisch gesehen
  • Selbstwahrnehmung und berufliches Selbstverständnis der Diätassistenten in der nephrologischen Ernährungstherapie

Die Seminararbeit ist fester Bestandteil zur Erlangung des Zertifikates. Außerdem wird im letzten Seminarblock ein Fallbeispiel als Test bearbeitet.

Veranstaltung

Veranstaltungsort
Akademie für Gesundheitsberufe, Johansenstr. 6, 32423 Minden
Teilnehmerzahl: max. 18
Dauer: 2 Blöcke à 3 Tage, 1 Block à 4 Tage

Organisation/Durchführung
Johannes Wesling Klinikum Minden
Zentrum für Innere Medizin - Schwerpunkt Nephrologie
Chefarzt Prof. Dr. J. Radermacher,
Doris Borgmann, Diätassistentin/Lehrkraft, Nephrologische Ernährungstherapie/VDD

Aktuelle Termine:
Block 1: 26.-29.10.2016
Block 2: 24.-26.11.2016
Block 3: 16.-18.03.2017

Der Kurs musste leider abgesagt werden!

Kosten: EUR 970,00 für VDD Mitglieder, EUR 1220,00 für Nichtmitglieder

> Programm

> Anmeldebogen