15.11.2019 09:10

VDD zum Weltdiabetestag am 14. November

Kategorie: News

 

Neues Präventionsangebot von Diätassistenten: Schützen Sie sich und Ihre Familie!

Weltweit leiden mehr als 425 Millionen Menschen an Diabetes, die meisten am Diabetes Typ 2; laut Prognosen wird ihre Zahl bis zum Jahr 2030 weiter steigen. Deutschland liegt, was die Prävalenz von Diabetes angeht, laut Diabetes-Atlas der International Diabetes Federation (IDF 2017) an zweiter Stelle in Europa. Viele Diabetikerinnen und Diabetiker sind dabei unerkannt unterwegs, d.h. sie wissen nicht von ihrer Erkrankung. Das kann erhebliche gesundheitliche Folgen haben: Augenerkrankungen bis hin zur Blindheit, Fußprobleme, Gefäßkrankheiten, Herz- oder Niereninsuffizienz u.v.m.  

Der Verband der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e. V. (VDD) hat im Rahmen des VDD-Save Nutrition Network jetzt ein neues, zertifiziertes Präventionsangebot aufgelegt, das sich an Berufstätige mit einem erhöhten Risiko, einen Diabetes Typ-2 zu entwickeln, richtet: „Diabetes - Nein, danke!“ 

Mit Prävention lässt sich sehr viel tun, um einem Diabetes Typ 2 früh entgegenzutreten. 80 Prozent der Diabetes-Typ 2-Fälle ließen sich durch die Veränderung des Lebensstils verhindern; Familie und berufliches Umfeld spielen dabei eine wichtige Rolle, die Verringerung von Übergewicht und Adipositas, mehr Bewegung und eine gesunde Ernährung sind Schlüsselfaktoren. Unter anderem aufgrund einer verbesserten Prävention zeigt sich erfreulicherweise, dass die Mortalitätsrate von Diabetikern weltweit seit 20 Jahren sinkt. 

Praxen nutzen Save Nutrition Network
„Diätassistenten sind seit Jahrzehnten starke Partner in der Ernährungstherapie. Sie sind aber auch stark in der Prävention. „Wir bieten zertifizierte Schulungen im Bereich der individuellen Prävention nach § 20 und § 20a SGB V (Sozialgesetzbuch V) an und sind mit diesen Kurskonzepten auch im Betrieblichen Gesundheitsmanagement unterwegs. Das heißt, Diätassistenten holen die Menschen in ihrer Lebenswirklichkeit – in der Familie und am Arbeitsplatz – ab“, erläutert VDD-Präsidentin Uta Köpcke den Ansatz. Seit das Save Nutrition Network für Prävention 2016 etabliert wurde, nutzen über ganz Deutschland verteilt bereits mehr als 100 Praxen von niedergelassenen Diätassistenten diese zertifizierten und von den Krankenkassen anerkannten Präventionskonzepte. 

Am Weltdiabetestag heute und an der zentralen Veranstaltung dazu am Samstag, den 16. November in Berlin, macht der VDD darauf aufmerksam, dass Schulungen und Präventionsangebote einer hohen fachlichen Expertise bedürfen. Diätassistenten bringen diese Expertise von Hause aus mit: Der Beruf der Diätassistenten ist der einzige Heilberuf im Bereich Ernährung. Somit sichert eine gesetzliche Grundlage die Qualifikation zur ernährungstherapeutischen und präventiven Tätigkeit dieser Berufsgruppe.

 

2.818 Zeichen (inkl. Leerzeichen), 371 Wörter | Abdruck erwünscht, Beleg erbeten 

 

Kontakt für die Presse: Uta Köpcke | Präsidentin VDD e.V. 
Tel.: 0201 9468 5370, mobil : 0152 31803383  
Mail: uta.koepcke@vdd.de

Quelle: Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2019. https://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/fileadmin/Redakteur/Stellungnahmen/Gesundheitspolitik/20181114gesundheitsbericht_2019.pdf

https://www.vdd.de/save-nutrition-network/www.worlddiabetesday.org/prevent