Fachgruppe Adipositas

Fachgruppensprecher:
Lars Selig, Leipzig

Adipositas stellt eine der größten Herausforderungen für die öffentliche Gesundheit dar. Um eine einheitliche und evidenzbasierte Therapie durchzuführen, ist es notwendig, Therapiestandards zu etablieren. Darüber hinaus sieht die Fachgruppe Adipositas eine bedeutende Aufgabe darin, die Position von Diätassistenten mit Zusatzqualifikationen (VDD und DGE) in der Therapie von Adipösen zu stärken und zu festigen, sowie Qualität und Fachlichkeit in der Beratung zu gewährleisten. 

Die Mitglieder der Fachgruppe unterstützen das Präsidium als Experten mit fachlichem Input, etwa bei Presseanfragen oder für Gutachten.

Ziele der Gruppe

  • Sicherung der Qualität in der Ernährungsberatung und Diättherapie von adipösen Patienten nach aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft
  • Aktualisierung von Therapieempfehlungen nach evidenzbasierten Leitlinien (konservativ, medikamentös, chirurgisch) zur Sicherung einer adäquaten Versorgung im ambulanten und stationären Bereich
  • Aufarbeiten von aktuellem Wissen für die Praxis (Kongressnachlese, Fachliteratur) 
  • Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Positionierung der Diätassistenten in der ambulanten, stationären sowie rehabilitativen Versorgung im Bereich Adipositas

Aufgaben der Gruppe

  • Erstellen eines einheitlichen Behandlungspfades bzw. Handlungsleitfadens für die Therapie und Beratung von Übergewichtigen und Adipösen
  • Zusammenarbeit mit anderen Berufsverbänden, wissenschaftlichen Institutionen und Gesellschaften 
  • Ansprechpartner bei Mitglieder-Anfragen 
  • Fortbildungen, Seminare und Z-Kurse für Kollegen 
  • Mitwirkung im „Deutschen Netzwerk Adipositastherapie (D.N.A.)“
  • Präsentation der Fachgruppe auf Tagungen und Kongressen
  • Veröffentlichungen in den Verbandsmedien
  • Fachliche und inhaltliche Unterstützung bei der Konzeption und dem Aufbau von Gewichtsreduktionskursen 
  • Unterstützung bei der Abrechnung von Kursen und Beratungen sowie bei der Anerkennung von Qualifikationen bei den Krankenkassen
  • Schaffung von einheitlichen Dokumentationsgrundlagen für die Ernährungsberatung und Diättherapie bei Übergewicht und Adipositas
  • Weiterentwicklung DocWEIGHT (Multimodales Therapieprogramm zur Gewichtsreduktion bei Adipositas Grad II und III)
  • Erstellung eines präoperativen bariatrischen Betreuungskonzeptes (b.m.i.-Zirkel)

Mitglieder

  • Jana Böhnke, Potsdam
  • Sandra Winkler, Germering
  • Doris Steinkamp, Krefeld