Informationen zu European Federation of the Associations of Dietitians

FAQ EFAD

Was bedeutet EFAD?

E = The European (Die Europäische)

F = Federation of (Föderation der) 

A = Associations of (Berufsverbände der)

D = Dietitians (Diätassistenten)

Hinter der Abkürzung versteckt sich also der Zusammenschluss (fast) aller Berufsverbände der einzelnen europäischen Länder. Israel ist ein assoziiertes Mitglied. EFAD ist folglich der europäische Dachverband der Diätassistenten. 

Was hat der VDD mit EFAD zu tun? 
Der VDD war 1978 Gründungsmitglied von EFAD und ist seitdem Mitglied von EFAD. Für den VDD arbeiten derzeit Manuela Thul (Schatzmeisterin und Delegierte), Uta Köpcke (Fachgruppe Lebenslanges Lernen), Dr. Daniel Buchholz (Delegierter), Nesrin Yavuz, B.Sc. (aktives Schülermitglied im Studentennetzwerk ENDietS und Ansprechpartnerin in Deutschland) und Ursula Lukas, M.Sc. (verantwortlich für Studentennetzwerk ENDietS, Konferenzorganisation, Fachgruppe Ethik).

Was habe ich als Mitglied von EFAD?
In den letzten Jahren sind im Rahmen von Projekten viele Arbeitsunterlagen (z.B. European Action Plan EuDAP), berufsbezogene und europaweit einheitliche Aussagen (z.B. Definition des Diätassistenten und Tätigkeiten der DA) und Hilfsmittel (z.B. LLL tool) entwickelt worden, die allen Diätassistenten in Europa zur Verfügung stehen. Die Anzahl der Dokumente ist riesig, so dass nicht alle Texte übersetzt werden können. Aufgrund seiner Wichtigkeit und praktischer Relevanz wurde nur der EuDAP übersetzt, um seine Anwendung zu erleichtern.
Alle Diätassistenten, Diätschüler und Studierenden der Diätetik können an der EFAD Konferenz und kostenfreien Webinaren (Präsentationen im Internet) zu verschiedenen Themen teilnehmen und Teilnahmebescheinigungen erhalten, die für das Fortbildungszertifikat des VDD anerkannt werden.
Damit sich EFAD als Dachorganisation aller europäischen Berufsverbände für die Profession nachhaltig einsetzen kann, entstehen Kosten für Personal, Homepage im Internet, Treffen, etc... Deshalb zahlen alle Berufsverbände pro vollzahlendem Mitglied einen kleinen Betrag an EFAD. 

Kann ich als DA bei EFAD Mitglied werden? 
Nein, Einzelpersonen können nicht Mitglied werden. Bei EFAD können nur Berufsverbände, Universitäten und Hochschulen Mitglied werden. Dazu müssen einige Bedingungen erfüllt sein, die im Bewerbungsverfahren überprüft werden. Mitglieder eines teilnehmenden Berufsverbandes sind also indirekte Mitglieder bei EFAD und werden von EFAD vertreten.

 

Mehr Informationen unter: www.efad.eu

>Download - EFAD Secretary General Report 2016

>Download - EFAD the Voice of European Dietitians

> Download - New technologies for conducting and communicating nutrition research

> Download - 6 Students workshop, DIETS – EFAD VII Conference, Garda, Italy: Reflection on Lifelong Learning – November 2013

>Download - EFAD Annual Report 2016

>Download - EFAD Annual Report January 2015 - June 2016

>Download - EFAD Annual Report January 2015 - December 2015

> Download - EFAD Annual Report January 2014 - December 2014

 

Englisch:

The European Federation of the Associations of Dietitians (EFAD) was established in 1978 in Copenhagen, Denmark.

The aims of EFAD are to:

  • Promote the development of the dietetic profession
  • Develop dietetics on a scientific and professional level in the common interest of the member associations
  • Facilitate communication between national dietetic associations and other organisations – professional, educational, and governmental
  • Encourage a better nutrition situation for the population of the member countries of Europe.

Membership of the Federation is open all National Associations of Dietitians from member states of Europe.
EFAD currently has 31 member associations, representing over 30,000 dietitians in 25 European countries.
The General Meeting is made up of delegates from each of the Member Associations.
The Federation is directed and represented by an Executive Committee.
The Honorary President and the Member Associations of the Executive Committee are elected at the General Meeting.
EFAD has links with other organisations in the field of nutrition and dietetics and with other professionals.

More information about EFAD: http://www.efad.eu/everyone 

>Dietetic Priorities for Europe

>Flyer

>Poster

>Brochure 2012