In guten Händen

Die Suche hat ein Ende: Seit neuestem finden Patienten eine Diätassistentin in ihrer Nähe über ein Extra-Portal auf der VDD-Homepage. Der Verband der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e.V. (VDD) hat seine neue Datenbank um eine detaillierte Umkreissuche erweitert. Das dient der Patientensicherheit.

Essen (9.10.2012) 2Sie benötigen eine Diätberatung. Suchen Sie sich einen Diätassistenten." Die Empfehlung eines Mediziners im Ohr gestaltete sich die Suche nach einem Experten für Diättherapie und Ernährungsberatung bislang schwierig. Nicht selten landeten Krebspatienten, Adipositaskranke oder Menschen mit Diabetes oder Stoffwechselerkrankungen auf der Suche nach einer adäquaten Diättherapie bei einem der wenig qualifizierten Ernährungsberater, für deren Ausbildung es keine gesetzlichen Standards gibt.

Die Suche nach der sofort richtigen Adresse ist jetzt über die Startseite der VDD-Internetpräsenz deutlich einfacher geworden: Ein Klick und der Rechner listet eine Auswahl hochqualifizierter Diätassistenten auf, die in der Nähe praktizieren oder auf ein bestimmtes Krankheitsbild spezialisiert sind. Interessenten können dabei in einem Umkreis von 20, 50 oder 100 Kilometer oder auch bundesweit suchen. Sie finden aber auch über die Stichwort- und Expertensuche sofort den oder die Kundige für ihr Anliegen. Auch wer einen Referenten für ein Spezialthema aus dem Bereich der Diätetik sucht, wird hier fündig.

Sehr zufrieden zeigt sich VDD-Präsidentin Doris Steinkamp mit der neuen Möglichkeit der Diätassistentensuche: 2Endlich gibt es eine zentrale Datenbank, die Patienten schnell und unkompliziert den richtigen Ansprechpartner in Sachen Diättherapie präsentiert. Das dient der Sicherheit der Patienten."

Doris Steinkamp verweist darauf, dass die Bezeichnung Ernährungsberater keine geschützte Berufsbezeichnung ist und nicht automatisch mit der Durchführung einer qualifizierten Diättherapie verknüpft werden kann. Deshalb wissen Patienten bei einem Ernährungsberater nicht, was sie erwarten können. So ist es für viele Patienten oft eine lange Odyssee, bis endlich eine Diätassistentin gefunden wird, die entsprechend der medizinischen Diagnose eine abgestimmte Diättherapie anbieten kann. Gesetzlich geregelte Standards gibt es für Ernährungsberater nicht. Ganz im Gegenteil zu Diätassistenten, deren Heilberuf mit gutem Grund vom Gesetzgeber geschützt wurde. Bereits 2007 hat der Petitionsausschuss des Bundestages festgestellt, der Gesetzgeber sehe keine Veranlassung, dem Heilberuf der Diätassistenten einen weiteren Beruf, nämlich den Ernährungsberater, zur Seite zu stellen. Die Patientensicherheit werde durch Diätassistenten ausreichend und fachgerecht gewährleistet.