VDD-Kongress: Vorsprung durch Wissen

Mit einem vollen Programm wartet der Jahreskongress des Verbandes der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband (VDD) am Freitag und Samstag (8. und 9. Mai 2015) in Wolfsburg auf. Gleichzeitig führt der Bundesverband der Ernährungsmediziner (BDEM) seine Jahrestagung durch. Die Kooperation von Diätassistenten und Ernährungsmedizinern ist seit Langem und auf vielen Ebenen bestens bewährt.

Unter dem Titel „Ernährung und Diätetik – Vorsprung durch Wissen“ werden etliche hochaktuelle Themen diskutiert. Es geht beispielsweise um Schulungsprogramme in der Ernährungsberatung von chronisch kranken Kindern und Jugendlichen. Kritisch im Blick stehen auch Gewichtsreduktionsprogramme: Wie erfolgreich sind Bodymed, M.O.B.I.L.I.S., Optifast-52 und DocWeight? Mit den Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln und Nahrungsmitteln sowie bestimmten Darmerkrankungen aus Sicht von Ernährungsmedizinern und Diätassistenten (Kurzdarmsyndrom, Morbus Crohn und Colitis ulcerosa) beschäftigt sich ein weiteres Forum. 


Zudem bringen die Symposien zu Diabetes, Prävention, Bariatrischer Chirurgie, Rehabilitation und Public Health Nutrition sowie Onkologie und Mangelernährung die Kongressteilnehmer auf den neuesten Stand des Wissens. 

Was gesundheitspolitisch diskutiert wird

In einer zweigeteilten Session geht es um das ‚Labyrinth Gesundheitswesen‘, die u.a. die Institutionen im Gesundheitswesen, die Ernährungsmedizin in der Vertragsarztpraxis, den Gemeinsamen Bundesausschuss sowie die Evidenzbasierte Medizin beleuchtet. In einer Podiumsdiskussion dazu diskutieren die Teilnehmer die Anforderungen an die Zukunft: Wie müssen sich Diätassistenten und Ernährungsmediziner aufstellen, um im Zeitalter der Evidenzbasierten Medizin die Ernährungsmedizin und Ernährungstherapie zu etablieren? 

In diesem ausführlichen Forum wird sicher auch das jüngst von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion vorgestellte Positionspapier Gegenstand der Diskussionen sein. Der Berichterstatter der Union im Bundestag, Dr. Roy Kühne ist Teilnehmer des Forums und steht auch bei der abschließenden Podiumsdiskussion Rede und Antwort. 

Posterpräsentation und Vorsymposien

Wie in den vergangenen Jahren haben die Schüler, Studierenden und Absolventen der VDD-Zertifikatskurse auch diesmal wieder Poster zu ihren Fachthemen und Forschungen eingereicht. Diese Poster werden am Freitag, den 8.Mai 2015 prämiert. Sie spiegeln das hochqualifizierte Spektrum des diätetischen Arbeitens in allen Berufsfeldern. 

Am Vortag des Kongresses (Donnerstag, 7. Mai) finden seit einigen Jahren kostenfreie Vorsymposien zu Schwerpunktthemen statt. Diesmal stehen die ‚Senioren in der Gemeinschaftsverpflegung‘ und die ‚Fettstoffwechselstörungen‘ im Fokus. Auch die VDD-Mitgliederversammlung findet am Vorabend des Kongresses (Donnerstag, 7. Mai um 18.30 Uhr) statt. Hier werden die inhaltlichen Weichen für die künftige Politik des Berufsverbandes gestellt. 

Kontakt für die Presse: 

Geschäftsstelle VDD Essen | Ina Lauer, Präsidentin des VDD | Telefon 0201-946 853 70, mobil 0152-318 033 83