Präsidium neu gewählt

Bei der Mitgliederversammlung am 21. April haben die VDD-Mitglieder ihre Verbandsspitze neu gewählt: Präsidentin Ina Lauer sowie die Vizepräsidenten Sabine Ohlrich-Hahn und Matthias Zöpke.

Das neue VDD-Präsidium (v. l.n.r.): Präsidentin Ina Lauer, Vizepräsident Matthias Zöpke, Vizepräsidentin Sabine Ohlrich-Hahn (Foto: Christian Augustin).


Am Vorabend des Bundeskongresses findet traditionell die Mitgliederversammlung des VDD statt. In diesem Jahr stand u.a. die turnusgemäße Neuwahl des Präsidiums auf dem Programm. Die Mitgliederversammlung votierte für Ina Lauer (Berlin) als Präsidentin sowie als Vizepräsidenten Sabine Ohlrich-Hahn (Neubrandenburg), die dieses Amt schon zuvor innehatte, und Matthias Zöpke (Berlin), der neu in dieses Amt kam. Der bisherige Vizepräsident Ulrich Hühmer (Dresden) hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

Der einzige Bewerber für das Amt des hauptamtlichen Präsidenten konnte in der Mitgliederversammlung nicht die erforderliche Mehrheit erringen. Deshalb bleibt  die bisherige Präsidentin Ina Lauer für ein weiteres Jahr im Amt.

In der Wahl zur Vizepräsidentin unterlag die VDD-Sprecherin ‚Internationale Zusammenarbeit‘ Ursula Lukas (Bielefeld) Matthias Zöpke aus Berlin. Der 28jährige Koch und Diätassistent überzeugte die VDD-Mitglieder durch eine frische Vorstellung und junge Ideen, z. B. für ein offensiveres Berufsmarketing  insbesondere auch über die Sozialen Medien.