Weiterbildung Ernährungsmanagement BGM/BGF

Ziele der Weiterbildung
Die Absolventen verfügen über ein breites und integriertes Wissen zur betrieblichen Prävention, Gesundheitsförderung, der Gesundheits- und Krankheitsentwicklung und ihren Herausforderungen im Hinblick auf die Ernährung und den Lebensstil.
Sie entwickeln ein vertieftes Wissen zu Prozessen und Regelkreisen des betrieblichen Gesundheitsmanagements und der betrieblichen Gesundheitsförderung,
Die Teilnehmer planen, bearbeiten und bewerten komplexe Projekte und Konzepte zur Umsetzung präventiver Ziele gemäß des aktuellen Leitfadens Prävention.
Dies erfolgt vor dem Hintergrund des interdisziplinären Kontexts, insbesondere unter Berücksichtigung der Zusammenarbeit mit Krankenkassen, Betrieben und weiteren Playern.

Curricular-didaktisches Konzept
Die curriculare Struktur des Weiterbildungsmoduls „Ernährungsmanagement im BGM/BGF“ basiert auf einem berufsdidaktischen Ansatz. Entsprechend wurden berufliche Handlungsanforderungen für das Lern- und Handlungsfeld definiert und Inhalte für die wissenschaftliche Qualifikation integriert.

Die Learning Outcomes (Lehr-, Lernergebnisse) sind auf HQR Stufe 1 und auf DQR-Niveau 6 formuliert. Zur Gestaltung des Theorie-Praxis-Transfers ist die Weiterbildung durch entsprechende Phasen charakterisiert:
- Präsenzzeiten (Anwesenheit der Teilnehmer in den Blockveranstaltungen) – 100 Ustd.
- Transferzeiten (Transfer in der beruflichen Praxis außerhalb der Blockveranstaltungen, z.B. durch Hospitation) – 24 Std.
- Selbstlernzeiten (nicht an einen Standort gebundene Lernzeiten) – 126 Std.
Diese curriculare Form soll den Weiterbildungsteilnehmer(inne)n ermöglichen, das in den Blockveranstaltungen erworbene Wissen sowie die Fachkompetenz anwendungsbezogen und selbstverantwortlich umzusetzen, um Gelerntes durch Praxis in berufliche Erfahrung zu wandeln und damit eine Expertise für das Handlungsfeld des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu entwickeln.

Veranstaltungsort:
Ulm - Termin Block 4 in Rheine bei Münster in WestfalenTeilnehmerzahl: mind. 12 – max. 20 Teilnehmer/innen

Teilnahmegebühren:
EUR 1495,00 für Mitglieder des VDD
EUR 1695,00 für Nichtmitglieder

Termine:
Block 1: 15. bis 17. Februar 2018
Block 2: 12. bis 14. April 2018
Block 3: 07. bis 09. Juni 2018
Block 4: 12. bis 14. Juli 2018

> Programm

> Anmeldebogen