Navigation überspringen

Fachgruppe Essstörungen

Essstörungen sind komplexe Erkrankungen, die innerhalb eines interdisziplinären Teams auch ernährungstherapeutisch behandelt werden müssen. Der Umgang mit dem Essen und das Verhältnis zum eigenen Körper sind bei den Betroffenen gestört. Neben Magersucht, Bulimie und dem Binge-Eating-Syndrom gehören auch deren Mischformen zu den Essstörungen.  

 

Über uns

Die Ernährungstherapie bei Essstörungen ist vielschichtig und bedarf mehr als nur der Empfehlung von Lebensmitteln. Analog zur Komplexität der Erkrankung ist ein hoher Spezialisierungsgrad der Diätassistenten notwendig. Die Fachgruppe setzt sich für eine ganzheitliche Ernährungstherapie im interdisziplinären Team ein.

Katharina Sturm

Fachgruppensprecherin

Aufgaben und Ziele der Gruppe

  • Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit und Netzwerkstärkung
  • Positionierung der Diätassistenten in der ambulanten und stationären Versorgung im Bereich Essstörungen
  • Aufarbeitung von aktuellen Therapieempfehlungen für die Praxis
  • Fallbegleitung für Berufskollegen
  • Unterstützen der Mitglieder durch Information und Fortbildung
  • Präsentationen der Fachgruppe auf Tagungen und Kongressen, auch bei anderen Berufsverbänden und Institutionen

Mitglieder der Fachgruppe

  • Regina Stappen, Krefeld
  • Anja Schneider, Deggendorf
  • Bernadette Held, Oberhausen i. Obb.
  • Franziska Großer, Rudolstadt
  • Andrea Schober, Herzogenaurach
  • Claudia Nottrodt, Leipzig
  • Lilia Fäßler, Tübingen
  • Sandra Heiligmann, Leutkirch und Wangen im Allgäu
  • Ina Seitz, Berlin