Z-Kurs Allgemeine Pädiatrie

Möchten Sie ihr Beratungsangebot in der Kinderheilkunde erweitern und benötigen dafür mehr fachliche Kompetenz? Die Fortbildung "Allgemeine Pädiatrie" richtet sich sowohl an freiberuflich arbeitende Diätassistenten als auch an Diätassistenten im Klinikbereich. Die Vermittlung der speziellen Ernährung und Diätetik für Kinder, vom Säugling bis zum Jugendlichen, ist Ziel der Veranstaltung.

Inhaltliche Schwerpunkte

Im ersten Block wird die Ernährung und Entwicklung gesunder Kinder vom Säuglingsalter über die Beikosteinführung bis hin zur gesunden, präventiv-medizinischen Ernährung vermittelt. Schwerpunkte im zweiten bis vierten Block werden die vielfältigen Krankheitsbilder mit der entsprechenden pädiatrischen Diätetik sein:

  • Frühgeborene: Definition, Komplikationen und Ernährung
  • Allergie: Medizinische Grundlagen sowie präventiv-diagnostische und therapeutische Kostformen
  • Mukoviszidose: Krankheitsbild, Ernährungsinterventionsstufen und Pankreasenzymschulung
  • Diabetes mellitus: Krankheitsbild und Therapie
  • Essstörungen: Physiologisch und psychologisch begründete Fütterungsproblematiken und Essstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter
  • Enterale Ernährung: Sondennahrungen (insbesondere pädiatrische Produkte) und Methoden der Applikation
  • Onkologie: Möglichkeiten der Therapie und der Prävention bei Mangelernährung
  • Adipositas: Welche therapeutischen Ansätze gibt es?
    Gastroenterologie und Hepatologie: Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes sowie der Leber im Kindesalter und die diätetische Therapie
  • Nephrologie: Nierenerkrankungen und die diätetische Therapie im Rahmen der Niereninsuffizienz und im Dialysestadium
  • Kardiologie: Möglichkeiten der Therapie und der Prävention bei Mangelernährung
  • Neurologie: Behandlung der Epilepsie mit einer ketogenen Diät
  • Familiäre Hypercholesterinämien: Fettmodifikation als Bestandteil der gesunden Kinderernährung
  • Galaktosämie und hereditäre Fructoseintoleranz: Diätetische Behandlung von Kohlenhydratstoffwechselerkrankung am Beispiel der Galaktosämie und der hereditären Fructoseintoleranz
  • Phenylketonurie: Diätetische Behandlung einer Proteinstoffwechselerkrankung am Beispiel der PKU

Veranstaltungsort
Hannover

Teilnehmerzahl: max. 20 Teilnehmer

Dauer: 4 Blöcke, jeweils Donnerstag (13.30 Uhr) bis Samstag (15.00 Uhr)

Leider erst wieder in 2017!