Das fordern wir für ein neues Berufsgesetz:

Qualität und Sicherheit in der Ernährungstherapie
und Erhalt unseres Berufes

DiätassistentInnen stellen den einzigen bundesrechtlich reglementierten Gesundheitsberuf im Bereich Ernährung dar. Das muss so bleiben, bedarf aber dringend der Modernisierung des Berufsgesetzes.

  • Sich wandelnde Krankheitsspektren, zunehmende Komplexität der Erkrankungen und deren Therapien
  • Anspruch auf Wissenschaftlichkeit und Evidenzbasierung sowie die Anforderungen der Digitalisierung
  • Multiprofessionelles Arbeiten in einem ausdifferenzierten Gesundheitssystem

Es ist an der Zeit, dass das neue Berufsgesetz eine praxisorientierte Hochschulausbildung, den Tätigkeitsvorbehalt für die Ernährungstherapie
und einen passenden Berufstitel regelt.

Lassen Sie uns gemeinsam Gesundheitspolitik gestalten!

Wir stellen Ihnen Informationsmaterial und Dokumente zur Verfügung,
die Sie in Ihrem Arbeitsumfeld nutzen können.

Was DiätassistentInnen ausmacht

DiätassistentInnen arbeiten multiperspektivisch. Unsere Grafik: „Das haben wir im Blick!“ zeigt, was kein Foto zum Ausdruck bringen kann.

Nutzen Sie die Grafik gerne, um die spezifischen und vielfältigen Kompe-
tenzen von DiätassistentInnen
zu veranschaulichen.

Hier geht es zur Grafik. (Link)

Die Essenz der Reformpläne

Das 10-Punkte-Programm zur Neuordnung unseres Gesundheitsberufes:
Hier erläutern VDD und der Bund für Ausbildung und Lehre in der Diätetik (BALD) ihre Kernforderung, die Diätetik gesetzlich neu aufzustellen, um die Patientenversorgung und -sicherheit zu gewährleisten sowie die Zukunftsfähigkeit des Berufes zu sichern.

Hier geht es zum 10-Punkte-Programm. (Link)

Die spannenden Details auf einen Blick

Unsere Ziele und Argumente bringt der Flyer „Dafür stehen wir“ auf den Punkt. Patientensicherheit durch Tätigkeitsvorbehalt für die Ernährungstherapie, eine praxis-
orientierte Hochschulausbildung und eine zeitgemäße Berufsbezeichnung – nutzen Sie den Flyer gerne, um über unsere Reformpläne zu informieren.

Hier geht es zum Flyer. (Link)

Die Politik hat gefragt … so haben wir geantwortet!

Gemeinsam mit dem Bund für Ausbildung und Lehre in der Diätetik (BALD) antwortete der VDD im Sommer 2019 auf einen Fragenkatalog der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Neuordnung der Gesundheitsfachberufe. VDD und BALD erläuterten dabei ihre Kernforderungen ausführlich.

Hier geht es zu den Antworten. (Link)