VDD Förderpreis 2011: Heike Sanchez

Leidenschaft für den Beruf als Motivation für Lernen und Weiterbildung. Durch ihr Fachwissen und die gesammelten praktischen Erfahrungen konnte Heike Sanchez ihren Wunschberuf als Lehrkraft verwirklichen. Offenheit für Neues führte dazu, dass sie das Berufsfeld der Geriatrie für sich entdeckte und nicht nur für sich, sondern für eine weitere Diätassistentin eine Arbeitsstelle sicherte. Die Zusammenarbeit mit Kolleginnen, Ärzten, Psychologen und anderen Berufsgruppen in interdisziplinären Teams hält sie für eine Notwendigkeit im Sinne einer professionellen Arbeitsweise.

Arbeitsplatzbeschreibung - Lehrassistentin

Akademie für Gesundheitsberufe am Universitätsklinikum Ulm, Schule für Diätassistenz Unterrichtsfächer: Diätetik, Koch und Küchentechnik, Ernährungsberatung , praktische Ausbildung in der Lehrküche

  1. Unterrichtstätigkeit im Fach Koch- und Küchentechnik

  • Speiseplangestaltung, Menükunde, Standardgarnituren,
  • Fachrechnen
  • Organisation des Küchenbetriebes
  • Auswahl, Erstellung, Berechnung von Rezepturen
  • Lebensmittelbestellung und Preisberechnung
  • Kochbesprechung
  • Praktische Anleitung und Betreuung der SchülerInnen beim Zubereiten und Anrichten der Speisen, Abschmecken der zubereiteten Speisen
  • Nachbesprechung
  • Kontrolle der Einhaltung von Maßnahmen der allgemeinen Hygiene und Lebensmittelhygiene
  • Organisation und Durchführung von Projekten im praktischen Bereich, z.B. Schulverpflegung, Fortbildungsveranstaltung – Besonderheiten in der Geriatrie mit Finger Food Büffet etc., Tag der offenen Tür
  • Öffentlichkeitsarbeit: Radioreportage und Fernsehbeitrag mit dem SWR

  1. Unterrichtstätigkeit im Fach Diätetik

  • Schwerpunkte: Geriatrie, Onkologie und Nephrologie
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von theoretischem Unterricht
  • Erstellung von Fallbeispielen zur Berechnung von Tagesplänen
  • Anleitung und Betreuung der SchülerInnen während der Berechnung
  • Korrektur der Tagespläne nach diätetischen und küchentechnischen Kriterien

Beurteilung der Schülerinnen und Leistungskontrollen. Mitglied der Prüfungskommission beim schriftlichen und praktischen Examen

Arbeitsplatzbeschreibung Diätassistentin bei der Pflege und Alpenland GmbH, Sonthofen

  • Speiseplanberechnung
  • Optimierung und Anpassung der Speisepläne an die DGE Richtlinien für Senioren
  • Erarbeitung des Expertenstandards Ernährung (Unterstützung durch Geschäftsleitung und QM)
  • Dokumentation und Überwachung des Ernährungszustandes der Bewohner
  • Auswertung von Ernährungsprotokollen, Maßnahmenüberprüfung
  • Durchführung von individuellen Bewohnerbesprechungen
  • Entwicklung eines Ernährungs- und Trinkkonzeptes
  • Erstellung von Speiseempfehlungen sowie individuellen Ernährungsempfehlungen (Hochkalorische Zwischenmahlzeiten, Finger Food)
  • Anpassung der angebotenen Kostformen an die Bedürfnisse der Bewohner/innen
  • Entwicklung neuer Kostformen (Demenz, Schluckstörungen, Dekubitus etc…)
  • Beratung und Unterweisung der Köche, sowie des Service- und Pflegepersonals
  • Schulung der Küchenleiter, Köche, Service und Pflegemitarbeiter
  • Teilnahme an Besprechungen, Dienstbesprechungen in den einzelnen Häusern mit den einzelnen Teams
  • Durchführung von Ernährungsberatungen der Bewohner
  • Gespräche mit Angehörigen
  • Schnittstellengestaltung Pflege, Küche, Service

  • Teilnahme an Informationsveranstaltungen für Angehörige, Tag der offenen Tür

Selbständige Tätigkeit

  • Schulung, Fortbildung von Patienten Mitarbeitern und Kollegen
  • Unterricht an der Schule für Pflegeberufe
  • Durchführung von Kochkursen,
  • Betriebliche Gesundheitsförderung an der Uni Ulm, Fit im Job
  • Ernährungsberatung in der Onkologie
  • Schulungen für Präsenzkräfte und Pflegekräfte im Bereich der Geriatrie
  • Ausarbeitung und Berechnung von Tagesplänen für Pharmaziestudien
  • Vorträge:
    • Praktische Erfahrungen mit Onkologiepatienten
    • Essproblematik bei Frühgeborenen
    • Expertenstandard Ernährung- Praktische Erfahrungen
    • Expertenstandard Ernährung – Umsetzung in die Praxis
    • Zukunftsmarkt Alter – Chancen für Diätassistenten

Ausbildung

1988 bis 1991 Lehre als Köchin
1991 bis 1993 Ausbildung zur Diätassistentin an der Akademie für Gesundheitsberufe, Schule für Diätassistenz, Ulm

Zusatzqualifikation

seit 2003 VDD zertifiziert
2/2002 bis 6/2002: zur Diätassistentin mit besonderer Qualifikation für die Praxisanleitung in Küche und Lehrküche vom Verband der Diätassistenten - Deutscher Bundesverband e.V. (VDD) in Hiddenhausen
11/2003 bis 3/2004: Diätassistentin mit Zusatzqualifikaton für die Nephrologische Ernährungstherapie vom Verband der Diätassistenten Deutscher Bundesverband e.V. (VDD) in Stuttgart
11/2007 bis 6/2008: zur Diätassistentin mit besonderer Qualifikation für Ernährung und Verpflegung von Senioren vom Verband der Diätassistenten Deutscher Bundesverband e.V. (VDD) in Bielefeld
4/2010 bis 11/ 2010: 40 Stunden Kurs Ernährungsmedizin in der Onkologie Medizinische Universitätsklinik Freiburg und der Klinik für Tumorbiologie in Freiburg

Arbeitsplatz

Seit 2001 Lehrassistentin an der Schule für Diätassistenz, Akademie für Gesundheitsberufe Universität Ulm (Teilzeit 25%) Seit 2008 Diätassistentin für die Alpenland Pflegeheim GmbH, Verantwortlich für das Ernährungsmanagement in den Häusern in Baden Württemberg Selbstständige Tätigkeit in der Schulung und Beratung sowie als Referentin

Stand des Lebenslaufs bei der Vergabe des Förderpreises 2011