Navigation überspringen

Aktuelle News und Pressemitteilungen des VDD

Aktuelle Pressemitteilungen und News

Hier finden Sie News und Pressemitteilungen rund um den VDD und die Themen Ernährung und Gesundheit. 

15.06.2022

VDD sucht Referent für Public Relation in Teilzeit

Referent Public Relation (all gender welcome)

Der Verband der Diätassistenten - Deutscher Bundesverband e.V. (VDD) vertritt seit über 60 Jahren die berufspolitischen und sozialen Interessen seiner Mitglieder - national und international. Der VDD ist mit seinen rund 4.000 Mitgliedern die berufsständische Vertretung der Diätassistenten und setzt sich für die berufliche Förderung seiner Mitglieder ein. Dies soll durch eine stärkere und kontinuierliche Medienpräsenz erreicht werden.

Teilzeit 50 %, Festanstellung, frühestens zum 1.10.2022

Idealerweise im Großraum Berlin / mobiles Arbeiten, Reisetätigkeit

Es erwartet Sie ein verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit interessanten Gestaltungsmöglichkeiten. Von Ihrem Homeoffice, idealerweise im Großraum Berlin, koordinieren Sie in Absprache mit dem Präsidium und der VDD-Geschäftsstelle in Essen die Verbandskommunikation. Ihr Standort in Berlin erlaubt es Ihnen an Terminen im politischen Geschehen teilzunehmen und direkt darüber zu berichten. Bei anderem Wohnsitz wird gelegentlich eine flexible Reisetätigkeit erwartet.

Ihre Aufgaben:

  • Konzeptionierung, Entwicklung und redaktionelle Umsetzung der verbandsbezogenen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Dazu gehören die neuen Medien, die Website, Blog und Geschäftsbericht
  • Eigenständige Erstellung von Inhalten, Vorlagen, Auswertungen, Texten und Präsentationen für Verbandsmitglieder, Stakeholder sowie politisch Entscheidende
  • Analyse und Dokumentation von Kommunikationsmaßnahmen
  • Unterstützung des Präsidiums und der Geschäftsführung bei der Wahrnehmung verschiedener Aufgaben, z. B. bei der Vorbereitung, Wahrnehmung und Nachbereitung von Terminen, Verfassen und Versenden von Stellungnahmen
  • Als Referent (w/m/d) Verbandskommunikation sind Sie direkt dem Präsidium unterstellt und arbeiten eng mit der VDD-Geschäftsstelle sowie der Redaktion der verbandseigenen Mitgliederzeitschrift zusammen

Wir freuen uns über eine Persönlichkeit mit

  • einer Ausbildung und Berufserfahrung im Bereich der PR- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Kompetenzen in der Verbandskommunikation
  • Verständnis für Schnittstellenfunktionen in Verbänden, die u. a. zu großen Teilen auf Ehrenamtlichkeit basieren
  • Affinität, Leidenschaft und Kompetenz für Social Media, neue Medien und Digitalisierung sowie Erfahrung in crossmedialen Strategien
  • Kenntnissen und Erfahrungen in der Aufbereitung von Themen und Texterstellung sowie Textsicherheit und Fähigkeit, komplexe Sachverhalte variabel für unterschiedliche Zielgruppen und Medien darzustellen
  • Neben sehr guten Deutschkenntnissen guten Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnissen im Bereich der Gesundheitspolitik

Wir schätzen

  • eine Identifikation mit den Zielen und Aufgaben des Verbandes
  • selbstständiges Arbeiten sowie ein hohes Maß an Kreativität und Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und schnelles Auffassungsvermögen, eine pragmatische und flexible Arbeitsweise, ein hohes Maß an Lösungsorientierung und strategisches Denkvermögen
  • Bereitschaft für gelegentliche Reisetätigkeit (Kongresse, Geschäftsstelle in Essen, ggf. häufiger, wenn der Wohnort nicht im Großraum Berlin ist)
  • Kompetenzen im cross-medialen Storytelling und Kenntnisse von Kommunikationstrends und der deutschen Medienlandschaft
  • die Fähigkeit, eigene Projekte zu leiten

Wir bieten

  • Entwicklungs- und Entfaltungsspielraum in Verbindung mit Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Spannendes Aufgabenspektrum
  • Flache Hierarchien
  • Vielfältige und abwechslungsreiche Themen und Kontakte

Werden Sie Teil unseres Teams! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen an:

Evelyn Beyer-Reiners
Susannastraße 13
45136 Essen
evelyn.beyer-reiners[at]vdd.de
www.vdd.de

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.